Tipps2018-04-29T00:16:16+00:00

Tipps

Umfeld

Gestalten Sie Ihre Umwelt augenfreundlich. Sauerstoff ist nicht nur für die Atmung, sondern auch für die Augen sehr wichtig. Sorgen Sie in Ihren Räumen immer für ein gutes Raumklima mit ausreichender Luftfeuchtigkeit. Trockene Heizungsluft lässt den Tränenfilm verdunsten. Frische Luft ist für die Augen sehr wichtig. Lassen Sie bei einem Spaziergang den Blick schweifen, um die Augen zu entspannen.

Licht spielt in Räumen für die Augen eine wichtige Rolle. Gute Lichtverhältnisse entspannen die Augen. Schützen Sie Ihre Augen vor intensiver Sonneneinstrahlung im Sommer. Das UV-Licht kann zu starken Irritationen der Augen führen.

Stress

Gehen Sie dem Stress aus dem Weg. Intensive Arbeit am Bildschirm reduziert den Lidschlag und erhöht die Verdunstung des Tränenfilms. Um das sogenannte Office-Eye-Syndrom zu vermeiden, entspannen Sie häufiger Ihre Augen und vermeiden Sie konzentrierte Bildschirmarbeit. Schlafen und trinken Sie ausreichend. Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Zugluft

Beim Autofahren sollte das Gebläse nie direkt auf die Augen gerichtet sein. Vermeiden Sie den Fahrtwind in Ihren Augen und ausgiebige Windböen in Küstenregionen.

Reizstoffe

Vermeiden Sie den Einfluss von Zigarettenrauch auf Ihre Augen. Aktives aber auch passives Rauchen beeinträchtigen die Tränenflüssigkeitsproduktion und die Stabilität des Tränenfilms. Autoabgase führen zu gereizten Augen. Vermeiden Sie viel befahrene Straßen. Chlorwasser in Schwimmbädern reizt die Hornhaut und  schädigt den Tränenfilm.

Kontaktlinsen

Achten Sie darauf, dass Kontaktlinsen im Tränenfilm frei beweglich sind. Festsitzende Kontaktlinsen sind zu vermeiden und rote Augen können ein erstes Alarmzeichen sein.

Tipps

Umfeld

Gestalten Sie Ihre Umwelt augenfreundlich. Sauerstoff ist nicht nur für die Atmung, sondern auch für die Augen sehr wichtig. Sorgen Sie in Ihren Räumen immer für ein gutes Raumklima mit ausreichender Luftfeuchtigkeit. Trockene Heizungsluft lässt den Tränenfilm verdunsten. Frische Luft ist für die Augen sehr wichtig. Lassen Sie bei einem Spaziergang den Blick schweifen, um die Augen zu entspannen.

Licht spielt in Räumen für die Augen eine wichtige Rolle. Gute Lichtverhältnisse entspannen die Augen. Schützen Sie Ihre Augen vor intensiver Sonneneinstrahlung im Sommer. Das UV-Licht kann zu starken Irritationen der Augen führen.

Stress

Gehen Sie dem Stress aus dem Weg. Intensive Arbeit am Bildschirm reduziert den Lidschlag und erhöht die Verdunstung des Tränenfilms. Um das sogenannte Office-Eye-Syndrom zu vermeiden, entspannen Sie häufiger Ihre Augen und vermeiden Sie konzentrierte Bildschirmarbeit. Schlafen und trinken Sie ausreichend. Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Zugluft

Beim Autofahren sollte das Gebläse nie direkt auf die Augen gerichtet sein. Vermeiden Sie den Fahrtwind in Ihren Augen und ausgiebige Windböen in Küstenregionen.

Reizstoffe

Vermeiden Sie den Einfluss von Zigarettenrauch auf Ihre Augen. Aktives aber auch passives Rauchen beeinträchtigen die Tränenflüssigkeitsproduktion und die Stabilität des Tränenfilms. Autoabgase führen zu gereizten Augen. Vermeiden Sie viel befahrene Straßen. Chlorwasser in Schwimmbädern reizt die Hornhaut und  schädigt den Tränenfilm.

Kontaktlinsen

Achten Sie darauf, dass Kontaktlinsen im Tränenfilm frei beweglich sind. Festsitzende Kontaktlinsen sind zu vermeiden und rote Augen können ein erstes Alarmzeichen sein.

Was macht Xevakrin?

Warum ist Xevakrin besonders?
Was ist der Unterschied?

Die Eigenschaften

Welcher Xevakrin-Typ sind Sie?

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit:
15 Fragen und 2 Minuten
für den kostenlosen Augentest

JETZT ZUM AUGENTEST

Jetzt Xevakrin kaufen!

Xevakrin® Kapseln sind jetzt rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich.

XEVAKRIN KAUFEN